KEG Waschanlage


Die Idee mit der KEG Waschanlage drängte sich auf als ich zum ersten Mal vor 20 Kegs stand die alle gewaschen werden wollten. Ein  erster Prototyp mit einer Zimmerbrunnenpumpe funktionierte gar nicht schlecht, allerdings wurde das Keg nur innen ausgewaschen. Die Ventile mit den Rohren mussten manuell gereinigt und die äussere Seite musste auch in Handarbeit gereinigt werden.

Die hier vorgestellte Anlage wurde mit 10 Kegs getested und in 2 Stunden waren alle Kegs perfekt gereiningt, ohne dass ich die Ventile demontieren musste. Nur das ausspühlen der Kegs wurde von Hand durchgeführt. Das könnte man natürlich mit der Waschanlage auch noch durchführen in einem zweiten Durchgang. Bei diesem Test war die Heizung noch nicht eingebaut, die Lauge wurde mit Heisswasser angesetzt. Die Abkühlung ist so gering dass bis zu 10 Fässer ohne zusätzliche Heizung bearbeitet werden können. Beim Betrieb der Anlage muss zwingend ein Deckel verwendet werden, deswegen verliert diese geschlossene System wenig Wärme.


Bild 1 zeigt unten das Keg mit dem angeschlossenen Schlauch an beiden Ventilen. In der Mitte die 600Watt Bohrmaschine, die eine Pumpe antreibt. Leistung der Pumpe = 1500 Liter/Stunde.
Das weisse Kabel ist die Speisung des Tauchsieders und der graue Kasten enthält den Temeperaturkontroller STC-1000. Das dünne schwaze Kabel ist der Temperatursensor des Kontrollers.
Alles wird an einem FI-Schalter angeschlossen (ganz rechts). Auf diesem Foto ist alles nur provisorisch angeordnet, wird aber nach weiteren Probeläufen fix auf dem Brett installiert und noch
optimiert. Die Borhmaschine war nach 2 Stunden Dauerbetrieb nicht einmal Handwarm geworden.

Fassswaschanlage Ansicht 1
Keg-Waschanlage 1


Fasswaschanlage Ansicht 2
Der Kupferring enthält kleine Bohrungen, die nach seitlich oben gerichtet sind. Dadurch wird die Lauge an das Keg und auch an den Deckel gespritzt.
Der weisse Sockel trägt die Spritzlanze zur inneren Reinigung des Kegs. Das Keg wird ja noch zusätzlich via die beiden Ventile und Steigrohr
ausgespühlt.Links am Sockel ist der Tauchsieder erkennbar
KEG Waschanlage Bild 2

Fasswaschanlage Ansicht 3
Das Keg ist nun plaziert. Aus technischen Gründen kann ich kein Bild liefern von der laufenden Anlage. Meine Fotokamera ist nicht wasserdicht.
Fasswaschanleg Bild 3


Fassswaschanlage Ansicht 4  So sieht der programmierbare STC-1000 Controler aus
Controller


Zurück zum Anfang