Refraktometer

Eines der wichtigsten Messinstrumente ist die Bierspindel. Damit wird die Stammwürze (O.G.) gemessen. Diese Bierspindel kann eine Skala in Plato oder mit spezifischen Gewicht aufweisen. Im weiteren ist dieses Instrument notwendig um den Verlauf der Gärung beurteilen zu können. Und schliesslich wird auch eine Messung nach abgeschlossener Gärung durchgeführt (F.G) Die Differenz zwischen O.G. und F.G. geteilt durch 2 ergibt den Alkoholgehalt in Volumen% (Faustregel). Nicht zuletzt ist die Messung der Stammwürze in Plato auch interessant für die Alkoholverwaltung. Daraus leitet sich nämlich die Höhe der Biersteuer ab. Wie auch immer, bei diese Art der Messung müssen einige Dinge beachet werden.
Die Bierprobe muss genau 20° Celsius sein (die Bierspindel ist so geeicht)
Es braucht für Hausbrauerverhältnisse für jede Messung ziemlich viel Bier, die Probe darf nicht zurück ins Gärfass (Infektionsgefahr)
Bei der Messung muss darauf geachtet werde, dass kein CO2 an der Bierspindel haftet und durch den Auftrieb das Messresultat verfälscht.
Und nicht zuletzt ist die Bierspindel aus Glas und ziemlich zerbrechlich.

Viel komfortabler ist die Verwendung eines Refraktometers.
Refraktometer

Man kennt sicher das Refraktometer von den Winzern oder Imkern. Das Gerät misst den Zuckergehalt (oder auch andere Flüssigkeiten) mittels des optischen Brechungswinkels. Genaue Funktionsweise können Sie auf Wickipedia nachschauen.

Der grosse Vorteil ist die einfache Handhabung, genauere Resultate und die Temeperatur der Probe spielt keine Rolle wenn Sie ein Refraktometer mit ATC (automatischer Temperatur Kompensation) verwenden.
Welche Geräte sind für Bierbrauer geeignet?
Kaufen Sie unbedingt ein Gerät mit ATC und einer Skalierung in Brix. Der Bereich sollte von 0 - 18 Brix gehen. Entspricht ca. 17 Plato. Das genügt für die meisten Biersorten, ausser Sie sind ein extremer Hardcore Brauer für Tripple, Trapistenbiere und solche Sachen. Dafür gibt es Geräte die bis zu 32 Brix gehen.

So werden die Werte abgelesen.

Skala


Ganz grob entspricht ein Brix einem Plato bei der Stammwürzeberechnung. Aber weil das Refraktometer nur den Zucker misst und in der Würze auch noch andere Inhaltsstoffe sind, muss man diesen Wert noch korrigieren. Dazu brauch man die folgende Tabelle:  Korrekturtabelle-Stammwürze.pdf

Wichtig: Wenn nun eine Messung durchgeführt wird mit Bier in irgend einem Vergährungsstadium, dann enthält die Würze mehr oder weniger Alkohol, was die Messung zusätzlich verfälscht. Deswegen wird folgende Tabelle benötigt: 
 
Korrekturtabelle_Schankbier (6,5°P - 11,2°P).pdf
Um diese Tabelle korrekt anwenden zu können, muss die Stammwürze der Probe zwingend bekannt sein, sonst ist eine Umrechnung nicht möglich.

Je nach Stammwürze des Bieres, benötigen wir eine Tabelle mit eine anderen Skala

 Korrekturtabelle_Vollbier (11,0°P - 15,7°P).pdf

 Korrekturtabelle_Starkbier (15,5°P - 20,2°P).pdf

Wie wird diese Tabelle verwendet? In den beide obersten Zeilen ist die Stammwürze in Brix und Plato zu finden.
In der Spalte ganz links sucht man den aktuell gemessenen Wert in Brix und auf dem Schnittpunkt der jeweiligen Spalte und Zeile finden man den  berechneten Wert in Plato.

Beispiel: Wir haben eine Stammwürze von 12.6  Brix (ergibt  12.23 Plato)  und messen jetzt einen Brixwert von 6.5. Gemäss Tabelle ergibt dies einen Platowert von 2.6
Mit einem solchen Wert ist in der Regel das Bier fertig vergoren.

Es gibt noch einen Trick: Bei der Stammwürze sieht man in der Regel eine scharfe Abgrenzung zwischen dem hellen und blauen Bereich. Wenn die Probe aber Alkohol und andere Elemente enthält, ist dieser Bereich oft sehr unscharf. Wenn man nun das Refraktometer mit der Probe ca. 1 Minute auf den Rücken legt, hat man wieder eine saubere Linie

Wichtig ist auch eine Kontrolle der Eichung mit destiliertem Wasser.

Es gibt auch komplette Excel Tabellen die alle interessanten Werte perfekt ausrechen wie z:B. die notwendige Zugabe von Zucker oder Speise, aber auch den notwendigen Platowert für das "grün Schlauchen". Hier ist eine solche Tabelle von Earl: 
 
RefraktoSP_2.8.xls

Es gibt mehrere solche Tabellen. Suchen Sie nach "Refraktometer", "Brix", "Plato" und "Earl". Da werden Sie geholfen (;-))

Ich hatte alles längere Zeit immer mit der Bierspindel zusätzlich überprüft und es funktioniert einwandfrei.
Ich kann so ein Refraktometer nur empfehlen. Kostenpunkt so zwischen 65 und 120 Schweizer Franken

Quellenangabe: www.hobbybrauer.de 
Die Tabellen sind Kopien von Earl Scheid, Deutschland. Jegliche Haftung wird abgeleht.
Es gibt sporadisch neuere Versionen!


Zurück zum Anfang